Another   3 comments

Kouichi Sakakibara hat kaum noch Erinnerungen an seinen Geburtsort, als er mit 15 Jahren wieder aus Tokio dorthin zieht. Und so kommt er als Fremder in die Klasse drei der neunten Jahrgangsstufe. Schnell merkt er, dass dort irgendetwas seltsames vor sich geht. Ist er denn der einzige, der dieses Mädchen aus seiner Klasse bemerkt? Und plötzlich stirbt einer seiner Klassenkameraden nach dem anderen, scheinbar zufällig…

Und so beginnt die Suche nach dem düsteren Geheimnis der Klasse. Und wenn die Serie eines kann, dann ist es, dem Zuschauer immer wieder dieses beklemmende Unbehagen verspüren zu lassen.

Im Laufe der Geschichte fallen die Menschen mitunter wie die Fliegen, begleitet von jeder Menge Blut. Dabei unterstelle ich größtenteils Selbstzweck, was sehr schade ist, denn die Atmosphäre würde auch ohne diese Blutorgien rüberkommen. Vielleicht wäre ein bisschen weniger sogar förderlich gewesen.

Das nächste große Manko ist für mich die Handlungsweise der Charaktäre. Die widerspricht nämlich größtenteils jedem gesunden Menschenverstand und sind völlig unnachvollziehbar. Ich meine, jeder der Charaktäre hätte jederzeit die Möglichkeit, sich ausser Lebensgefahr zu bringen, tut es aber nicht. Ähnliche Logiklöcher lassen sich noch häufiger finden und machen das Ganze einfach unglaubwürdig. Die Haupthandlung wird ohne rücksicht auf Verluste einfach mit aller Gewalt durchgedrückt.

Another ist weit davon entfernt, ein guter Anime zu sein. Und doch hat er mich immer wieder mit einer unglaublichen Atmosphäre mitgerissen. Wer kein Blut sehen kann sollte dringendst die Finger davon lassen. Wer darüber hinwegsehen kann, der stellt sich mit einem Fuß ins kochende und mit dem anderen ins eiskalte Wasser. Im Mittel also eine angenehme Temperatur.

Erstwertung: 4/5
Zweitwertung: 1/5

Fansub von NanaOne

Wenn man bei einem Sub nicht vernünftig mitlesen kann, weil die Texte einfach zu lang sind und viel zu früh ausgeblendet werden, dann vergeht mir regelmäßig der Spaß am schauen. NanaOne zeigt wie mans richtig macht, hier konnte ich gemütlich in meinem Tempo mitlesen.

Auch sonst ist der Sub sehr gelungen, auch wenn ich mich bei aufmerksamem Hinschauen immer wieder an einzelnen Stellen stören konnte. Wenn man nicht danach sucht, wird einem das aber kaum auffallen und so kann ich diesen Fansub uneingeschränkt empfehlen.

Wertung: 4/5

Projektlink: http://nanaone.net/projekte/?id=121

Advertisements

Veröffentlicht 7. Juni 2012 von Huma in Fansubs

Getaggt mit ,

3 Antworten zu “Another

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Nur so aus Interesse, was genau hat dich denn am Sub gestört?
    Ich kann’s mir zwar schon denken, vermutlich sind es meine teils sehr freien Übersetzungen, die vielen nicht zusagen, aber vielleicht war es ja auch irgendwas anderes. Feedback ist jedenfalls immer gut :3

    • Das Thema hatte ich schonmal. War glaube bei Guilty Crown, wo ich dann nochmal eine Folge angesehen und irgendwie doch nichts mehr gefunden hatte. Eigendlich will ich auch keinen nachträglichen QC machen, dafür ist es jetzt sowieso zu spät.

      Um ehrlich zu sein kann ich mich am Ende einer Serie kaum noch an die einzelnen Stellen genau erinnern und beim schauen will ich einfach nur den Anime genießen. Trotzdem fallen mir die Stellen manchmal auf und ich weiß am Ende, dass sie da waren.

      Ich habe trotzdem nochmal die Folge 9 durchgesehen. Vielleicht wird ja damit klarer, wie 4 Punkte bei mir zu werten sind. Ich möchte darauf hinweisen, dass 5 Punkte Höchstwertung ist. Meiner Meinung nach sollte sowas eine Ausnahmewertung sein, vorbehalten für Dinge nahe der Genialität. Außerdem ist meine Bewertung auch immer sehr subjektiv, da ich ebend nicht beim schauen Fehlerpunkte verteile sondern nur nach dem Gesamteindruck, den ich nach dem schauen behalten habe, gehe.

      Aber hier jetzt konkrete Beispiele:

      10:31 – „Hmm, wie soll ich sagen? Wir stöbern rum?“
      Der erste Satz passt genau in den Sprachrythmus. Der zweite ist dann etwas zu lang.

      23:22 – „Apropos, ranken sich um das alte Schulgebäude nicht sieben Mysterien oder so?“
      Das kommt etwas komisch rüber. Ich denke, es wird irgendwas im sprichwörtlichen Sinne gemeint sein, wie die „sieben Todsünden“. Hier kommt der Bezug nicht wirklich raus und es klingt so, als ob es einfahc genau abzählbare sieben Mysterien sind.

      12:30 – „Mich jucken solche urbanen Mythen nicht.“
      Kein Plan, aber „urbanen Mythen“ kommt mir in dem Satz blöd vor.
      Einfach: „Mich jucken solche Geistergeschichten nicht.“, hätte sicher auch gereicht.

      12:48 – „Ist das so?“
      Ach, wirklich?
      Ich kann mich irren, aber dieser Satz wird im deutschen Sprachgebrauch als Erwiederung nicht so verwendet.

      14:46 – „Es befindet sich vermutlich an keinem Ort, wo man es schnell findet, zum Beispiel in einer Schulbank.“
      Der Satz drückt so, wie er da steht, das Gegenteil von dem aus, was er meint.

      20:15 – „Kurz nachdem wir blind losgerannt waren,“
      Es ist klar, was gemeint ist. Aber „blindlings“, „blind vor Angst“ oder „in blinder Panik“ ist glaube ich üblicher. So würde man es eher schreiben, wenn man es im wörtlichen Sinne meint.

      So, ich hoffe, ich konnte damit darlegen, woran ich mich so störe. Es ist wohl auch klar geworden, dass es keinenfalls eine freiere Übersetzung ist. Sowas begrüße ich. Es sollte auch klar geworden sein, dass es Kleinigkeiten sind. Einiges kann in seiner Verwendung auch nur für mich unüblich sein.

      4/5 ist Jammern auf sehr, sehr hohem Niveau für mich. Und rumjammern kann man wirklich immer.

  2. Hm… Zum Sub von NO – magst du ein/zwei Stellen nennen, die du nicht mochtest? Ich fand ihn wirklich sehr gelungen, gerade auch weil er keinen Stock im Arsch hatte. Und kann mir gerade eigentlich nur vorstellen, dass du diese etwas freiere Wortwahl etwas ungeil fandest.

    nope@gibtsnicht.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: