Zero no Tsukaima F   Leave a comment

Saito und Lousie scheinen endlich zusammengefunden zu haben. Nachdem die scheinbar unbegabte Magierin Saito ausversehen in ihre Welt beschworen und damit aus seiner gerissen hat, entwickelte sich ganz langsam aus Abneigung und Streitereien eine tiefe Zuneigung. Doch das gefundene Glück wird ständig auf die Probe gestellt. Saito ist nicht unbeliebt bei der Damenwelt und als ob das noch nicht genug ist, bedrohen noch viel finsterere Mächte die friedliche Zweisamkeit der beiden.

Hauptsächlich bekommt man das ständige hin und her zwischen Louise und Saito zu sehen. Das ist dabei so einfallslos wie ermüdend. Sie gestehen sich ihre unsterbliche Liebe, küssen sich und im nächsten Moment passiert irgendwas. Dann hassen sich die beiden erst einmal wieder und das Spielchen geht von vorne los. Wieder… und wieder… und wieder… und wieder… und wieder…

Um ehrlich zu sein habe ich mich selten so bei einem Anime gelangweilt, was wohl größtenteil daran liegt, dass die Handlung weit davon entfernt ist irgendwie interessant zu sein. Ansonsten gibt es Fanservice, der sogar in Amilanden im Kinderprogramm ausgestrahlt werden dürfte. Nicht das sowas immer anstößig und explizit sein muss, aber in der Regel haben wackelnde Brüste auch wenig Anspruch und sollten dann eher was für den Hormonpegel sein.

In den letzten Episoden kommt dann tatsächlich soetwas wie Stimmung auf; Ein großes Finale ohne irgendeinen vorherigen Spannungsbogen. Obwohl diese Folgen wirklich sehenswert waren, kann das diesen Anime in meinen Augen nicht mehr retten.

Ich verstehe überhaupt nicht, wieso diese Serie so beliebt ist. Staffel 1 war noch ganz vernünftig, beim Rest wollte man wohl einfach nur sehen, wieviel Geld man mit Müll machen kann. Sicher sieht man als Fan gerne mal über einige Schwächen hinweg, aber hier wird die Grenze, meiner Meinung nach, deutlich überschritten. Allerdings scheine ich mit dieser Meinung relativ alleine dazustehen. Vielleicht irre ich mich und das ist ein ganz toller Anime, wer weiß.

Erstwertung: 2/5
Zweitwertung: 1/5

Fansub von Just4fun Fansubs

Der Sub macht leider einiges falsch, zuviel um sich ins Mittelmaß zu retten.

Farbige Fonts für jeden Sprecher sind vielleicht Geschmackssache, ich mag ihn nicht. Vor allem nicht, wenn der Farbe hin und wieder dem Hintergrund gleicht und damit kein vernünftiges Lesen möglich macht.

Inhaltlich waren die Untertitel ganz in Ordnung, aber ums mal geradeheraus zu sagen, dieser Anime besticht nicht gerade durch ausgefeilte und komplizierte Dialoge. Da fällt es schon sehr auf, wenn simple Sätze einfach im deutschen nicht so genutzt werden und einfach aufgesetzt und deplaziert wirken.

Was mich aber am meisten genervt hat waren die häufigen Dialogzeilen, die von ihrer Länge her komplett nicht gepasst haben. Und das in beide Extreme. Da liest man mitunter fünf mal die selben zwei Wörter und hört dabei die ausschweifenden Ausführungen der Protagonisten um drei Dialogzeilen weiter dann nur einen Augenblick Zeit zu haben um drei Ausgewachsene Sätze lesen zu können.

Damit ist der Sub, bei mir jedenfalls, durchgefallen.

Wertung: 1/5

Projektlink: http://just4funfansubs.wordpress.com/projekte/zero-no-tsukaima-f/

Advertisements

Veröffentlicht 10. April 2012 von Huma in Fansubs

Getaggt mit , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: