AnoHana   3 comments

Oder im Ganzen: Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai. Erzählt wird hier eine Geschichte über den Verlust eines Menschen. Der Schüler Jintan hat diesen Verlust nie richtig verwinden können und kapselt sich zuhause ab. Die Schule besucht er schon eine ganze Weile nicht mehr und die alte Clique ist auseinandergebrochen

Es gilt also das Leben irgendwie wieder auf die Reihe zu bekommen. Aber nicht nur Jintan kommt darin nicht mehr zurecht, auch seine Kindheitsfreunde haben mit ihren Problemen zu kämpfen. Irgendwie kommen dann alle wieder zusammen, was aber nicht die Probleme verschwinden lässt, sondern erst einmal alte Wunden aufreißt.

Der Anime ist klasse gemacht. Angesichts der Thematik hätte er aber etwas mehr auf die Tränendrüsen drücken können. Die feuchten Augen blieben nämlich bis kurz vor Ende aus. Gerade bei diesem hatte ich eigendlich erst meine Zweifel, das wirkte nämlich sehr gezwungen, hatte anschließend eine gewisse „Ausdauer“ und war dann doch richtig gut.

Viel mehr möchte ich zu diesem Titel auch garnicht sagen, es fällt schwer dabei nicht zu spoilern. Wer Dramen mag, dem wird AnoHana gefallen und auch der Rest kann mal einen Blick drauf werfen.

Erstwertung: 4/5
Zweitwertung: 3/5

Fansub von Malediction Fansubs

Fansubs mit Charakter lese ich auf deren Webseite. Nach dem, was ich gesehen habe, hat das irgendwie was ironisches.

Der Google Translator hätte es nicht besser gemacht, soviel Lob muss sein. Spätestens aber, wenn ein Junge im Zimmer ist und sich das Oberteil auszieht und dann zu dem Mädchen sagt: „Geh raus, ich werde es ändern.“ (frei nach Gedächtnis) hätte ich Bauchschmerzen, diesen Satz so stehen zu lassen. Ähnliches ist noch zig mal vorhanden. Ich bitte euch, es schadet nicht noch ein oder zwei Leute drüber schauen zu lassen. Außerdem haben mich die häufigen, viel zu langen Dialogzeilen genervt.

Gestaltet ist der Sub dagegen ganz gut. Der Font ist deutlich zu lesen und auch die Typesets haben schön ins Bild gepasst. Er ist nicht komplett schlecht, aber die vielen sinnfreien Übersetzungen sind wirklich hart an der Schmerzgrenze.

Wertung: 1/5

Projektlink:  http://maledictionfs.square7.ch/wordpress/?page_id=564

Bleibt noch zu erwähnen, dass die Gruppe Taiyo den Anime ebenfalls subt, aber leider noch nicht sonderlich weit vorangekommen ist. Wer warten kann sollte das vielleicht auch tun.

Projektlink: http://taiyo-subs.de/projekte/ano-hi-mita-hana-no-namae-o-bokutachi-wa-mada-shiranai/

Advertisements

Veröffentlicht 10. März 2012 von Huma in Fansubs

Getaggt mit , , ,

3 Antworten zu “AnoHana

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. ,,Fansubs mit Charakter lese ich auf deren Webseite. Nach dem, was ich gesehen habe, hat das irgendwie was ironisches.“
    Haha, als ich das gelesen hab musste ich echt lachen

    Werd mir trotzdem den Sub von denen anschauen, hab grad gesehen den Anime habe ich noch nicht gesehen und trotzdem auf dem Rechner, da ich Dramen liebe führt also kein Weg dran vorbei 😀

  2. Ich fand den anime super und finde das er doch etwas zu schlecht bei deiner Bewertung wegkommt.

  3. Ich finde, das ist eine Top-Bewertung.
    Leider kann ich keine genauere Begründung abgeben, da die Kritik ein kleines bisschen zu allgemein gehalten ist.

    Ich bin gerne bereit hier über meine Entscheidungen zu diskutieren und meine Meinung auch mal zu ändern. Aber dazu wären ein paar genauere Kritikpunkte von Vorteil.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: